Wiesendangen

Er bäckt die Pizzen in seinem Käferofen

Walter Rüegg hat sich vor drei Jahren mit seinem selbstgebauten, mobilen Pizzaofen selbstständig gemacht. Der «heisse Chäfer» schafft rund 100 Pizzen in der Stunde oder – dank Massanfertigung – 80 Lasagnen.

Seit neustem hat der «heisse Chäfer» sogar Fühler. Walter Rüegg schiebt eine selbstgemachte Pizza in seinen selbstgebauten Ofen.

Seit neustem hat der «heisse Chäfer» sogar Fühler. Walter Rüegg schiebt eine selbstgemachte Pizza in seinen selbstgebauten Ofen. Bild: Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor zehn Jahren baute Walter Rüegg einen Pizzaofen in seinem Garten in Wiesendangen. Danach besuchte der gelernte Koch einen Kurs, denn er wollte das Pizzabacken richtig lernen, und war – nicht begeistert. «Das kann man besser machen, hab ich mir gesagt», erzählt Rüegg. Kurzerhand beschloss er, selbst Kurse anzubieten und baute dafür einen zweiten Ofen, der seither in seiner Werkstatt genutzt wird. Schliesslich kreierte er einen dritten Ofen, mobil in einem Anhänger und mit drehbarer Backplatte. Nur drei Minuten braucht die Pizza darin. Damit sich auch die Kinder beim Warten nicht langweilen, verwandelte Rüegg den Ofen in einen Marienkäfer. «Seit neustem hat er sogar Fühler», sagt er. Waltis «Heisser Chäfer» war geboren, der an Familien- oder Firmenfesten bis zu 100 Pizzen pro Stunde backen kann.

Wursten mit Spritzbeutel

Der 58-Jährige war früher als Milchmann tätig und betrieb bis 2000 die Milchhütte in Elsau. Danach arbeitete er 15 Jahre lang bei Volg im Aussendienst und als Ausbildner, bis er beschloss, die Selbstständigkeit zu wagen: «Ich wollte es nochmals wissen.» Das Pizzen-Catering stellt denn auch nur ein Standbein des Unternehmens dar.

Der Wiesendangener Walter Rüegg ist mit einem mobilen Pizzaofen unterwegs und bietet Kurse zum perfekten Pizzabacken an.

Daneben hat Rüegg sein Kursangebot in «Waltis Genuss-Werkstatt» ausgebaut. Lernen kann man bei ihm etwa auch Wursten oder Brotbacken. Als Erwachsenenbildner ist es ihm ein Anliegen: «Dass den Leuten die Kurse wirklich etwas nutzen.» Beim Wursten zeigt Rüegg etwa eine Methode mit Spritzbeuteln vor, für die keine Maschinen benötigt werden: «Das kann jeder zuhause.» Er habe selbst schon verschiedene Angebote besucht, wo der Lerneffekt gering war und den Teilnehmern nicht einmal Rezepte mitgegeben wurden. Bei ihm erhalten sie deshalb seine selbst kreierten Rezepte, unter anderem für die Geflügelwurst mit Zitronengras oder die Wildwurst mit Cranberrys.

Das dritte Standbein sind die Spätzli, die Rüegg seit rund 30 Jahren produziert. Er beliefert Volgläden, Metzgereien und Käseläden in der Umgebung. «In der Milchhütte habe ich mir Spätzli von einem Metzger liefern lassen und irgendwann fiel mir auf: Das kann ich eigentlich auch selbst.»

25 Stunden pro Einsatz

Das Herzstück seines Unternehmens ist jedoch der Käferofen. Nicht nur Pizzen kann Rüegg darin backen, sondern auch Lasagnen. «Ich habe extra Winkel schweissen lassen, damit ich die runde Platte mit Gratinformen voll ausnutzen kann.» 80 Personen kann er so verköstigen.

Das grosse Geld mache er zwar noch nicht mit seiner Werkstatt, er habe aber festgestellt, dass mittlerweile schon Aufträge aus Empfehlungen von Kunden eingingen.

Mindestens 40 Personen müssen an einem Anlass anwesend sein, damit sich der Aufwand für Rüegg lohnt: «Findet das Catering am Mittag statt, feuere ich den Ofen schon am Abend vorher ein.» Dieser soll sich langsam erwärmen können. 25 Stunden rechnet er mit Vor- und Nachbereitung. Rüegg übernimmt dabei von den Salaten bis zum Abwasch fast alle Aufgaben selbst. Nur die Pizzen belegt die Festgesellschaft.«Jemand hat einmal eine Pizza mit Ananas und Lachs gemacht. Mich wundert nichts mehr.» (Landbote)

Erstellt: 20.03.2018, 18:13 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!