Zum Hauptinhalt springen

Erneut Preis aus Kurdistan

Pfungens reformierter Pfarrer Andreas Goerlich hat am vergangenen Samstag einen weiteren Preis für sein humanitäres Engagement im Nordirak erhalten.

Andreas Goerlich , Pfarrer in Pfungen, zu Besuch in den UN Flüchtlingscamps im Nordirak (2015).
Andreas Goerlich , Pfarrer in Pfungen, zu Besuch in den UN Flüchtlingscamps im Nordirak (2015).
pd

Elf Mal in Kurdistan und schon zwei humanitäre Preise aus dieser Region: Pfungens reformierter Pfarrer Andreas Goerlich hat am vergangenen Samstag einen weiteren Preis für sein humanitäres Engagement im Nordirak erhalten.

Der Preis kam dieses Mal von Regierungsseite, wie er auf Anfrage sagte, und wurde ihm für seinen humanitären Einsatz und die Hilfe an syrische Flüchtlingen in der Peschmerga verliehen. Die Syrienhilfe Pfungen gewähre auch jenen syrischen Flüchtlingen medizinische Hilfe, die aus Dankbarkeit in die kurdische Armee eintreten, um dort vereint gegen den Islamischen Staat zu kämpfen, sagt Goerlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.