Zum Hauptinhalt springen

«Es gab zwei gravierende Mobbing-Fälle»

Social-Media-Plattformen können Mobbing verschärfen. Betroffen sind auch Schulen in der Region, etwa in Seuzach. Sek-Schulleiterin Ursula Schönbächler spricht über ihre Erfahrungen und sagt, wie die Schule mit Mobbing umgeht.

Die Sekundarschule in Seuzach geht präventiv gegen Mobbing vor.
Die Sekundarschule in Seuzach geht präventiv gegen Mobbing vor.
Marc Dahinden

Wie beurteilen Sie das Thema Mobbing über Social-Media an Ihrer Schule?Ursula Schönbächler:Probleme unter Schülern gab es natürlich auch vor dem digitalen Zeitalter; ebenfalls zu meiner Schulzeit. Aber es waren teils andere Probleme, und sie wurden anders ausgetragen und anders gelöst. Mit den Sozialen-Medien erhält Mobbing eine neue Dimension.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.