Zell

«Es wird einen spürbaren Wechsel geben»

Eine erste Kandidatur für das Gemeindepräsidium steht fest. Es ist die bisherige Sozialvorsteherin Regula Ehrismann.

Regula Ehrismann: «In den Gemeinden werden Köpfe gewählt,  nicht Parteien.»

Regula Ehrismann: «In den Gemeinden werden Köpfe gewählt, nicht Parteien.» Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich werde nicht immer im Vordergrund stehen», sagt Regula Ehrismann (EVP), die in Zell als Gemeindepräsidentin kandidiert: «Der Gemeinderat ist ein Kollegium. Das soll man merken.» Marcel Niederer (FDP) vom Wahlforum Zell charakterisiert die Kandidatin als eine ruhige und überlegte Frau: «Regula Ehrismann ist eine seriöse Amtsträgerin», sagt er. Dazu kommt ein christlicher Hintergrund. Die Gemeinderätin und Sozialvorsteherin steht also in deutlichem Kontrast zu ihrem Vorgänger Martin Lüdin. Dieser liebte grosse Auftritte. Dazu Erismann: «Es wird einen spürbaren Wechsel geben in Zell.»Ehrismann schätzt ihre Wahlchancen als sehr gut ein. Sie ist seit neun Jahren Behördenmitglied in Zell. «Bei jeder Erneuerungswahl habe ich eines der besten Ergebnisse erzielt», sagt sie. Allerdings ist vorläufig keine Kampfwahl in Sicht. Bisher hat sich noch kein Gegenkandidat gemeldet.

EVP-Hochburg

Zell ist eine Gemeinde, in der die kleine EVP relativ stark ist. Für Ehrismann spielt das keine Rolle: «In den Gemeinden werden Köpfe gewählt, nicht Parteien.»

Zell hat laut Niederer vom Wahlforum die Infrastruktur in den letzten Jahren weitgehend erneuert. Nichtsdestotrotz wartet auf die mögliche Präsidentin eine grosse Aufgabe. Die Gemeindeverwaltung wird neu organisiert. Ab der neuen Legislaturperiode im Juli 2018 führt Zell das Geschäftsleitungsmodell ein. «Es wird eine meiner wichtigsten Aufgaben sein, dafür zu sorgen, dass die Neuorganisation funktioniert», sagt Ehrismann. (Landbote)

Erstellt: 27.12.2017, 16:52 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!