Zum Hauptinhalt springen

Fabrikbesitzer plant «bezahlbare Wohnungen»

Der ältere Teil des Spinnerei-Ensembles in Kollbrunn ist seit Kurzem verlassen. Multimillionär Adrian Gasser will die Liegenschaft aus dem 19. Jahrhundert umbauen. Doch es brauche Zeit, bis die Planung abgeschlossen ist.

Rafael Rohner
Das Fabrik-Ensemble in Kollbrunn ist ein wichtiger Zeuge frühindustrieller Entwicklung. Foto: Marc Dahinden
Das Fabrik-Ensemble in Kollbrunn ist ein wichtiger Zeuge frühindustrieller Entwicklung. Foto: Marc Dahinden

Das Zeller Dorf Kollbrunn entwickelt sich rasch. An der Tösstalstrasse sind neue Wohnblöcke inklusive Migros entstanden. Und auch auf der gegenüberliegenden Seite der Tösstalstrasse tut sich etwas. Sämtliche Mieter sind aus dem älteren Teil der ehemaligen Spinnerei-Liegenschaft ausgezogen.

Wie es mit dem historisch wertvollen Gebäude weitergeht, ist jedoch nach wie vor offen: «Ich kann derzeit noch nichts Genaues sagen», sagt Besitzer Adrian Gasser von der Lorze AG. Die Planung sei aufgrund diverser Auflagen sehr komplex und brauche deshalb noch Zeit. Vorgesehen seien im Altbau vor allem neue Wohnungen, die «möglichst so gebaut werden sollen, dass sie bezahlbar bleiben.» Auch Gewerberäume oder Büros seien geplant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen