Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Für die Hilfswerke ist das ein Frust»

Flüchtlinge aus Mosul an einem Kontrollpunkt in Qayyarah, etwa 50 Kilometer südlich der Stadt. Laut UNO und Hilfsorganisationen wie Khaima von Pfarrer Goerlich hat seit Beginn der militärischen Operation erst ein kleiner Bruchteil der geschätzten 1 Million festsitzenden Menschen die Flucht geschafft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin