Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde einigt sich mit Landeigentümern

Vor zwei Jahren bewilligte die Gemeindeversammlung den Bau eines neuen Pumpwerks für fast zwei Millionen Franken. Dann passierte vorderhand lange nichts.

Das Pumpwerk Ritschberg muss ersetzt werden.
Das Pumpwerk Ritschberg muss ersetzt werden.
Marc Dahinden

In diesem Jahr läuft die Betriebsbewilligung für das Grundwasserpumpwerk Ritschberg in Elgg aus. Der Kanton will sie nicht mehr verlängern, weil die Anlage in einer empfindlichen Schutzzone steht.«Heute wäre der Bau an derselben Stelle nicht mehr möglich», sagte die ehemalige Werkvorsteherin Barbara Fehr-Hadorn vor zwei Jahren. Hauptgrund ist die St. Gallerstrasse: Grundwasser darf nicht so nah an einer Kantonsstrasse bezogen werden. Der Gemeinde blieb also nichts anderes übrig, als ein neues Pumpwerk an einem neuen Standort zu planen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.