Zum Hauptinhalt springen

Gemeinden von Bern überrumpelt

Am Mittwoch entschied der Bundesrat,welche Ortsbilder neu ins nationale Schutzinventar aufgenommen werden. Die betroffenen Gemeinden wussten von nichts.

Die Gemeinde Flaach gilt neu als national schützenswert.
Die Gemeinde Flaach gilt neu als national schützenswert.
Nathalie Guinand

Der gestrige Entscheid des Bundesrates kam nicht nur überraschend, er betrifft auch das besonders umstrittene Thema Ortsbildschutz. So gelten die vier Zürcher Dörfer Benken, Flaach, Kemptthal und Wilen bei Neunforn sowie die Stadt Zürich neu als national schützenswert. Diesen Status hingegen nicht mehr haben Pfungen und Feuerthalen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.