Dinhard

Holzheizung verursacht Brand in Einfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus ist ein Sachschaden entstanden. Eine Person musste wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.

Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Bild: Archivbild

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Freitagabend ist bei einem Brand in Dinhard ein Sachschaden von rund hunderttausend Franken entstanden. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, wurde eine Person wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Kurz vor 18.30 Uhr wurde gemeldet, dass im Anbau eines Einfamilienhauses eine Holzheizung in Brand geraten sei. Angehörige der Feuerwehr Thurtal-Süd und der Berufsfeuerwehr Winterthur löschten den Brand rasch, trotzdem entstand am Gebäude, der Heizung sowie an den eingelagerten Gegenständen Schaden.

Die Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich ergaben, dass es aufgrund eines Defekts an der Holzheizung zum Feuer gekommen war.

Erstellt: 13.04.2019, 14:28 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!