Seuzach

Im September öffnet der Laden wieder 

2,1 Millionen Franken investiert Coop in den Umbau ihrer Filiale in Seuzach. Unter anderemsoll die Kälteanlage umweltfreundlicher und die Ladenfläche grösser werden.

Die Bauarbeiten an der Coop-Filiale in Seuzach sind in vollem Gang. Foto: Madeleine Schoder

Die Bauarbeiten an der Coop-Filiale in Seuzach sind in vollem Gang. Foto: Madeleine Schoder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Leere Gestelle und Tiefkühltruhen, herumstehende Einkaufswagen, die mit abmontierten Tablaren gefüllt sind: Am Montag haben die Umbauarbeiten in der Coop-Filiale in Seuzach begonnen, sie sind unübersehbar.

Der Laden an der Strehlgasse soll nicht nur grösser, sondern auch heller und freundlicher werden. Die Gemeinde hat den Umbau im April bewilligt. Trotzdem liegen derzeit nochmals zwei Baugesuche öffentlich auf der Verwaltung auf. Das eine betrifft den Ersatz des Gaskühlers, das zweite zwei Leuchtreklamen, die montiert werden sollen.

Der Kühler war als Ersatzinstallation bereits im Umbauprojekt enthalten, musste auf Geheiss der Gemeinde hin aber als separates Gesuch nachgereicht werden, wie Coop-Mediensprecher Markus Brunner sagt.

Denn der Kühler erzeugt Lärm. Gesuche für Ladenbeschriftungen werden unabhängig vom Umbau behandelt. Dies, weil etwa Leuchtreklamen gestalterische und verkehrssicherheitstechnische Vorgaben erfüllen müssen. 

Laut Mediensprecher Brunner werden während der Modernisierung die kompletten Haustechnikinstallationen erneuert. Die Kälteanlage wird durch eine Anlage mit dem umweltfreundlichen und klimaschonenden Kältemittel CO2 ersetzt. Umweltfreundlich, weil es in grosser Menge in der Atmosphäre vorkommt.

Die bestehenden Gaskühler müssen dabei ausgetauscht werden. Die Geräusche der neuen Geräte seien kaum wahrnehmbar, sodass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten würden, sagt Brunner.

Weil die Eigentümerin des Coop-Gebäudes, die Profond-Anlagestiftung in Zürich, die Eingangsverglasung sowie das wellenförmige Vordach ersetzt, passt Coop auch ihre Ladenbeschriftung an. Eine Beschriftung wird an der Stirn des Vordachs, die andere direkt über dem Kundeneingang platziert, wie das bisher schon der Fall war.  

73 Quadratmeter mehr

Bei allen Renovierungsarbeiten achtet Coop darauf, dass ihre Läden auch gemütlicher werden. So soll laut Medienstelle bei den Kunden «Marktstimmung» aufkommen (der «Landbote» berichtete). Die bisherige Verkaufsfläche wird von 554 Quadratmetern auf 627 Quadratmeter erhöht. Rund 2,1 Millionen Franken investiert Coop in den Umbau. 

Die Renovierungsarbeiten werden rund zehn Wochen dauern. Während dieser Zeit bleibt der Laden, der rund 300 Meter vom Bahnhof entfernt ist, geschlossen. Das Personal bezieht Ferien oder kann in den umliegenden Filialen arbeiten. Ab Donnerstag, 19. September, können die Kunden wieder wie gewohnt einkaufen. 

Erstellt: 17.07.2019, 15:19 Uhr

Artikel zum Thema

Einkaufen wie auf dem Wochenmarkt

Seuzach Die Coop Filiale in Seuzach wird umgebaut. Nicht nur grösser, sondern auch heller und freundlicher soll der Laden werden. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles