Zum Hauptinhalt springen

Kindergarten wird dem Erdboden gleichgemacht

Der Chindsgi Auenrain hat ausgedient. Er muss dem neuen Schulhaus weichen.

Sepp Manser führt den Betoncrusher vor.
Sepp Manser führt den Betoncrusher vor.
Marc Dahinden

Gut 45 Jahre lang hat der Kindergarten Auenrain die Kleinsten auf die Schule vorbereitet. Unzählige Male wurde hier das «Elfiglöggli» gesungen und im Kreis getanzt. Jetzt steht das eingeschossige Gebäude kurz vor dem Abbruch. Da die Schule Neftenbach mehr Raum braucht, muss es weichen. An seiner Stelle soll bis im Sommer 2020 ein dreigeschossiger Modulbau entstehen, der die Gemeinde 3,9 Millionen Franken kostet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.