Zum Hauptinhalt springen

Kläranlage könnte künftig Häuser heizen

Die Überbauung Äntenschnabel neben dem Bahnhof Elgg könnte vielleicht mit Abwärme aus der Kläranlage geheizt werden.

Die geplante Überbauung neben dem Elgger Bahnhof. (Visualisierung)
Die geplante Überbauung neben dem Elgger Bahnhof. (Visualisierung)

Umweltfreundlich heizen hat Zukunft. Mit Wärmepumpen kann ohne Verbrennung Heizenergie gewonnen werden – zum Beispiel aus Abwasser.

Die Gemeinde Elgg prüft derzeit, ob die Abwärme von der Abwasserreinigungsanlage (ARA) künftig zum Heizen von Gebäuden genutzt werden kann. Es könnte ein sogenanntes Anergienetz entstehen, bei dem aus niedrigen Temperaturen mittels Wärmetauscher Energie gewonnen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.