Bauma

Kuh- und Kirchengeläut ist kein Lärm mehr

An der Gemeindeversammlung von Bauma wurde entschieden, dass Kuh- und Kirchenglocken von den Ruhezeiten ausgenommen werden. Deren Gebimmel soll folglich auch nicht mehr als Lärm einklagbar sein.

Kühe dürfen in Bauma künftig so laut bimmeln wie sie wollen. Ihr Glockengeläut gilt in der Gemeinde künftig nicht mehr als Lärm.

Kühe dürfen in Bauma künftig so laut bimmeln wie sie wollen. Ihr Glockengeläut gilt in der Gemeinde künftig nicht mehr als Lärm.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Bauma im Zürcher Tösstal sind juristische Streitigkeiten wegen Kuh- und Kirchengeläut künftig kein Thema mehr: Die Gemeindeversammlung hat entschieden, dass solches Geläut nicht mehr als «Lärm» gilt. Es ist somit auch nicht mehr als solchen einklagbar.

«Ich glaube, das ist eine absolute Premiere in der Schweiz»,

Das Läuten von Kirchenglocken und das Bimmeln von Kuh-, Ziegen- oder Schafglocken soll auch nicht zeitlich eingeschränkt werden, sondern grundsätzlich immer erlaubt sein. Es ist generell von Ruhezeiten ausgenommen, wie aus der neuen Polizeiverordnung hervorgeht, die am Montagabend an der Gemeindeversammlung gutgeheissen wurde.

Immer wieder ein Zankapfel

«Ich glaube, das ist eine absolute Premiere in der Schweiz», sagte Gemeindepräsident Andreas Sudler (parteilos) gegenüber dem «Zürcher Oberländer». Er habe keine andere Gemeinde gefunden, die eine ähnliche Bestimmung habe. Kuhglocken und Kirchengeläut sorgten schon in vielen Gemeinden für Streit und Gerichtsfälle.

Umfrage

In Bauma wurde entschieden, dass Kuh- und Kirchengeläut künftig nicht mehr als Lärm gilt und damit auch nicht mehr so einklagbar ist. Wie finden Sie das?

Recht so. Kuh- und Kirchenglocken haben Tradition in der Schweiz und müssen toleriert werden.

 
83.4%

Blödsinn. Lärm bleibt Lärm. Dagegen muss man sich beschweren dürfen.

 
11.9%

Ich mag weder Kühe noch Kirchen.

 
4.7%

469 Stimmen


(huy/SDA)

Erstellt: 19.03.2019, 11:30 Uhr

Artikel zum Thema

In Bauma lärmen Glocken nicht

Beschluss Die Gemeinde Bauma will, dass Kirchen- und Tierglocken-Geläut nicht mehr als Lärm gilt. Das hat sie nun in der neuen Polizeiverordnung festgeschrieben. Ein Entscheid, der sich erst bewähren muss. Mehr...

Artikel zum Thema

Zürcher Verwaltungsgericht: Nachtruhe ist wichtiger als Kuhglocken

Zürich Das Zürcher Verwaltungsgericht hat die Entscheide des Gemeinderates von Wald und des Baurekursgerichts im sogenannten Kuhglockenstreit gestützt. Mehr...

«Wir sehen das als eine Anpassung an die heutigen Lebensgewohnheiten»

Kirchenglocken Weil sich Anwohner beschwerten, einigte sich die Stadtkirche mit ihnen, den Viertelstundenschlag in der Nacht auszusetzen. Kirchgemeindepräsident Andreas Schraft sagt, er wolle keinen Streit, sondern eine gute Nachbarschaft. Mehr...

Glocken dürfen weiter in der Nacht läuten

Wädenswil Die reformierte Kirche Wädenswil darf ihre Glocken weiterhin alle 15 Minuten ertönen lassen. Auch nachts. Mit diesem Entscheid widerspricht das Bundesgericht dem Willen eines Wädenswiler Ehepaars. Kirche und Stadt freuen sich. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!