Zum Hauptinhalt springen

«Mein Herz spricht einfach so laut»

Andrea Rubin verbringt den Sommer bei ihrer Schwester in Dinhard. Seit gut fünf Jahren lebt sie in Indien und Nepal, wo sie ihr Leben notleidenden Menschen widmet: ein Gespräch über Ängste, Elend, Besitz und das eigene Zuhause.

«Wenn Kinder lernen dürfen, verändern wir die nächste Generation und damit die ganze Gesellschaft», sagt Andrea Rubin.
«Wenn Kinder lernen dürfen, verändern wir die nächste Generation und damit die ganze Gesellschaft», sagt Andrea Rubin.
Thomas Waser

Es gibt keinen Weg zurück. Keinen Plan für ein Leben in der Schweiz. Keine Vision von einer Karriere. Für Andrea Rubin gibt es nur eine Mission: Das Leid von anderen Menschen lindern. Die 40-Jährige wuchs in Dinhard auf und machte eine Ausbildung zur Psychatriepflefachfrau. Sie bildete sich weiter in gewaltfreier Kommunikation, in Traumaberatung und Führung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.