Zum Hauptinhalt springen

Menschenrechtspreis aus Kurdistan

Für seine Hilfe an Flüchtlinge im Nordirak gibt es je einen Menschenrechtspreis für Pfarrer Andreas Goerlich und Pfungens Reformierte Kirchgemeinde. Die Stiftung, die den Preis verleiht, wurde von Flüchtlingen gegründet.

Auf seiner letzten Reise brachte Pfarrer Andreas Goerlich mit Begleitschutz Hilfsgüter in die jesidischen Dörfer der Sindjar-Ebene.
Auf seiner letzten Reise brachte Pfarrer Andreas Goerlich mit Begleitschutz Hilfsgüter in die jesidischen Dörfer der Sindjar-Ebene.
pd

Die Reformierte Kirchgemeinde Pfun­gen und Pfarrer Andreas Goer­lich haben vor wenigen Tagen von der grössten Menschenrechtsorganisation im Nordirakje einen Menschenrechtspreis ver­liehen bekommen. Die Stiftung «Ahmad Bonjaq human rights organisation», die 2013von syrischen Kurden in einem Flüchtlingscamp im Nordirak gegrün­det wurde, hat ihnen die soge­nannten Shield-Preise verliehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.