Elgg

Milchbauern reichen Gesuch für «Zigerstock» ein

Das Bauprojekt an der St. Gallerstrasse liegt derzeit auf der Gemeinde auf.

Das Projekt sieht eine neue Einfahrt zum Grundstück vor.

Das Projekt sieht eine neue Einfahrt zum Grundstück vor. Bild: Madeleine Schoder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund 13 Millionen Franken will die Genossenschaft Vereinigte Milchbauern Mitte-Ost in Elgg investieren. An der St. Gallerstrasse 18 plant sie, die alte Zigerei abzureissen und einen fünfstöckigen Neubau namens Zigerstock zu erstellen. Derzeit liegt das Baugesuch für das Projekt auf der Gemeindeverwaltung Elgg auf..

Verbindung zu Migros

Ankermieter im Erdgeschoss wird Denner. Das habe sich angeboten, weil Denner zur Migros-Gruppe gehöre und sich auf dem Nachbargrundstück eine Migros-Filiale befinde, erklärte Urs Werder, Präsident der Baukommission bereits vor drei Monaten. Damit es die Einkaufenden zukünftig möglichst einfach haben, ist eine Verbindung vom Migros-Parkplatz zum Denner-Parkplatz geplant.

55 Parkplätze soll der Zigerstock insgesamt erhalten, 22 davon seien zweireihig vor dem Gebäude vorgesehen, sagt Projektleiter Urs Huggenberger von der Winterthurer Architektengruppe 4. Für die restlichen 33 wird eine Tiefgarage erstellt, sie sind vor allem für die Mieter der Wohnungen in den zwei obersten Geschossen und für das Gewerbe vorgesehen.

Welche Unternehmen nebst Denner in den Zigerstock ziehen werden, ist noch nicht klar. «Es gibt Interessenten», sagt Huggenberger. Aktiv hinter die Suche machen wolle man sich, wenn mit dem Abbruch des alten Gebäudes begonnen werde. «Die Räume im ersten und zweiten Obergeschoss möchten wir dann bald fest vermietet haben.» Der Wohnungsmarkt funktioniere kurzfristiger, deshalb könne man sich damit etwas länger Zeit lassen.

Eine neue Einfahrt von der St. Gallerstrasse her ist ebenfalls geplant. Der Kanton habe verlangt, dass das Nachbargrundstück linker Hand auch erschlossen werden müsse, sagt Huggenberger. Dieses gehört zur Mengeu AG, die sich an der Erstellung beteilige.

Die notwendigen Leitungen für den Neubau könne man grösstenteils an bestehenden Leitungen der Gemeinde anschliessen, sagt Huggenberger.

Metallfassade geplant

Äusserlich soll der Zigerstock metallen daherkommen: «Wir planen eine Metallfassade mit gelb-grünen Verlauf, damit etwas Farbe ins Quartier kommt.» Das Bauprojekt kostet 11,3 Millionen Franken, dazu kämen Gebühren und Versicherungskosten, sagt Huggenberger. Die Genossenschaft der Milchbauern will dafür Hypotheken aufnehmen. Das Projekt hatten die Delegierten im April bewilligt. Als Baustart sieht das Gesuch den Januar 2020 vor. Dauern sollen die Arbeiten bis im März 2021.

Erstellt: 05.07.2019, 16:37 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles