Zum Hauptinhalt springen

Müllcontainer auf Bahngeleise geschoben - Täter gefasst

Die Thurgauer Polizei hat den Täter ermittelt, der am 9. August in Aadorf einen Müllcontainer auf das Bahngleis geschoben und eine Kollision mit der S-Bahn verursacht hatte. Er ist geständig.

Im August krachte die S35 beim Bahnhof Aadorf in einen Müllcontainer.
Im August krachte die S35 beim Bahnhof Aadorf in einen Müllcontainer.

Der Mann habe erklärt, unter Alkoholeinfluss gehandelt zu haben, teilte die Thurgauer Kantonspolizei heute Montag mit. Beim Zusammenprall des Zugs mit dem Müllcontainerwar Sachschaden von einigen zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Container entwendet und auf Gleis geschoben

Auf einen Zeugenaufruf der Polizei meldeten sich mehrere Personen. Ihre Angaben führten die Ermittler zu einem 22-jährigen Schweizer aus der Region. Der junge Mann habe zugegeben, den Stahlcontainer aus einer angrenzenden Liegenschaft entwendet und über die Strasse auf das Bahngleis geschoben zu haben, heisst es.

Der 22-Jährige wird wegen Störung des Eisenbahnverkehrs, Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung angezeigt. Für den Fall zuständig ist die Staatsanwaltschaft Frauenfeld.

Die von Winterthur kommende S-Bahn war am 9. August kurz nach 21 Uhr etwa 150 Meter vor dem Bahnhof Aadorf in den Müllcontainer geprallt. Der beschädigte Zug fuhr nach Winterthur zurück, wo die Fahrgäste auf einen anderen Zug umsteigen mussten.

SDA/anb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch