Neftenbach

Multitalent soll Sozialvorstand entlasten

Das Ressort Soziales heisst in Neftenbach künftig «Gesellschaft». Dafür wird auf der Verwaltung eine neue Funktion geschaffen.

Sozial und zeitlich engagiert: Gemeinderat Urs Wuffli erklärt Asylsuchenden die Kücheneinrichtung.

Sozial und zeitlich engagiert: Gemeinderat Urs Wuffli erklärt Asylsuchenden die Kücheneinrichtung. Bild: Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gemeinde Neftenbach sucht per 1. Juli eine «Leitung Abteilung Gesellschaft». Dies geht aus einem Stelleninserat hervor, das seit dem 5. Februar auf der Internetseite der Gemeinde steht.

Die Funktion gab es bislang nicht. Sie erfolge im Rahmen der Neuorganisation der Verwaltung, wird im Inserat erklärt. Zur neuen Abteilung «Gesellschaft» gehören laut Ausschreibung die «Handlungsschwerpunkte Gesundheit, Jugend, Alter und Soziales».

«Schlüsselressort»

«Die Stelle wird zur Entlastung unseres Sozialvorstands geschaffen», erklärt Gemeindeschreiber Hannes Friess. «Sein Ressort ist ein absolutes Schlüsselressort.» Seit die Verwaltung durch die Auslagerung der Sozialhilfe an Seuzach abgespeckt worden sei, sei der operative Aufwand von Sozialvorstand Urs Wuffli noch einmal recht angestiegen.

«Wir suchen einen  Macher mit Mut zu Neuem, der Erfahrung mitbringt und auch ein Netzwerker ist.»Urs Wuffli, 
Sozialvorstand Neftenbach

«Er muss sich zum Beispiel auch um die Beschaffung von neuem Wohnraum oder um die Wohnungsräumungen kümmern. Das sind aber typische Verwaltungsaufgaben und sollten nicht vom politischen Verantwortlichen erledigt werden müssen.» Deshalb werde nun diese 80-Prozent-Stelle geschaffen.

Wuffli räumt ein, dass sein Amt eine erhöhte Belastung aufweise, die eher bei 40 Prozent liege, als bei den eigentlich vorgesehenen 20 Prozent. Er verspricht sich viel von der neuen Funktion. Die Anforderungen seien hoch. «Wir suchen einen Macher mit Mut zu Neuem, der Erfahrung mitbringt und auch ein Netzwerker ist.»

Also eine eierlegende Wollmilchsau wie er selbst? «Durchaus», sagt Wuffli und schmunzelt dabei ein wenig. Die Spannweite der neuen Abteilung, die neu auch den Bereich Gesundheit einschliesse, sei riesig. «Wir wollen im gegenwärtigen Prozess zur Erneuerung der Gemeindeverwaltung das zusammenfassen, was zusammengehört.»

Gemäss Stelleninserat soll das gesuchte weibliche oder männliche Multitalent die neue Abteilung des Ressorts Gesellschaft aufbauen, etablieren und mit einem kleinen Team führen. Die gesuchte Person soll den heutigen Jugendhausbetrieb in ein Gemeinschaftszentrum für die ganze Bevölkerung überführen. Sie soll den neuen Betrieb leiten und weiterentwickeln.

Erwartet wird ausserdem, dass die neue Abteilungsleitung den Grundauftrag des Gemeinderats «hinsichtlich Integration, Jugend, Alter, Sozialem und Gesundheitsfragen» bedarfsgerecht und ressourcenorientiert umsetze. Die oder der Gesuchte soll an der Entwicklung der Gemeindeverwaltung mitarbeiten und schliesslich ein themenorientiertes Netzwerk aufbauen.

Bis Ende April

Sechs Bewerbungen seien bis gestern Nachmittag eingetroffen, sagt Wuffli. «Wir gehen von 30 Bewerbungen insgesamt aus.» Bis Ende April soll die Stelle zur Entlastung des künftigen «Gesellschaftsvorstands» von Neftenbach ihm zufolge dann besetzt sein.

(Der Landbote)

Erstellt: 07.02.2018, 17:58 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!