Turbenthal

Neukom soll in Verwaltungsrat des Flughafens

Regierungsrätin Walker Späh sei eine ­Fehlbesetzung im Verwaltungsrat des Flughafens, heisst es aus ihrer eigenen Partei. Martin Neukom soll sie ersetzen.

Die Gemeinde Turbenthal ist unzufrieden mit der Arbeit von Carmen Walker Späh, mit Martin Neukom im Verwaltungsrat verspricht sich der Bürgerprotest mehr Gehör.

Die Gemeinde Turbenthal ist unzufrieden mit der Arbeit von Carmen Walker Späh, mit Martin Neukom im Verwaltungsrat verspricht sich der Bürgerprotest mehr Gehör. Bild: Doris Fanconi

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Fluglärmgegner wollen, dass die FDP-Regierungsrätin Carmen Walker Späh ihren Sitz im Verwaltungsrat des Flughafens Zürich an den neu gewählten grünen Regierungsrat Martin Neukom abgibt. «Wir reden schon lange mit Carmen Walker Späh», sagt Georg Brunner, der Präsident des Bürgerprotests Fluglärm Ost und FDP-Gemeinderat von Turbenthal.

«Gerade bei der Nachtruhe bewegt sich nichts. Vielleicht wäre das mit einem grünen Verwaltungsratsmitglied besser.» Mit dem Wunsch nach unbeschränktem Wachstum sei die Volkswirtschaftsdirektorin Walker Späh eine Fehlbesetzung im Verwaltungsrat des Flughafens, heisst es in einer Mitteilung des Bürgerprotests.

Wo die Wertschöpfung ist

Brunner sagt, er sei zwar nicht grundsätzlich gegen das Fliegen, er stehe zum Flughafen Zürich als Wirtschaftsmotor. «Aber man muss schauen, wo die Wertschöpfung genau ist. Ist es volkswirtschaftlich bedeutend, wenn man für 89 Franken nach Dresden fliegen kann? Solche Dinge stellen wir infrage.»

Den Flugverkehr müsse man steuern. Aber «momentan tun wir das nicht», sagt Brunner. Der FDP-Gemeinderat aus Turbenthal kritisiert damit eine Parteikollegin. Bis vor etwa einem halben Jahr habe er dadurch in der wachstumsfreundlichen FDP wohl als Exot gegolten. Seit Parteipräsidentin Petra Gössi aber die grünen Strömungen innerhalb der Liberalen betonen will, sieht sich Brunner mit seiner Kritik auf Parteilinie. (Landbote)

Erstellt: 11.04.2019, 13:29 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Paid Post

Burger ahoi auf dem Zürichsee

Feines Fast Food zum Feierabend: Ab dem 16. Mai geht das Build-your-Burger-Schiff auf Kurs – mit neuen Ideen und spannenden Kreationen.