Zum Hauptinhalt springen

«Nie so eine lausige Vorlage gesehen»

Die Elsauer Stimmbürger haben an der Gemeindeversammlung vom Mittwoch hitzig diskutiert. Hauptstreitpunkte waren das neue Kanalisationskonzept und der geplante Neubau der Schulgemeinde.

An der Gemeindeversammlung in Elsau gaben vor allem zwei neue Konzepte zu reden.
An der Gemeindeversammlung in Elsau gaben vor allem zwei neue Konzepte zu reden.
hd

Auch das letzte Traktandum sorgte an der Elsauer Gemeindeversammlung vom Mittwochabend noch einmal für Gesprächsstoff. Es ging um das neue Kanalisationskonzept, das einen Anschluss der Liegenschaften in Tolhusen an das kommunale Abwassernetz vorsieht. Bisher haben die Landwirtschaftsbetriebe ihr Abwasser dort selbst gesammelt und entsorgt. Der Anschluss ist laut Werkvorstand Adrian Loher gesetzlich vorgeschrieben. «Die Werkkommission hat verschiedene Varianten geprüft und sich schliesslich für eine Freispiegelleitung von Tolhusen entlang der Schlatterstrasse hinunter zum Pestalozzihaus entschieden», erklärte er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.