Zum Hauptinhalt springen

Psychisch erkrankte Arbeitslose erhalten Hilfe

Eine Firma in Effretikon berät neu auch stellensuchende Sozialhilfebezüger, die an Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten leiden.

Pädagogin Anna Hövelborn zeigt in ihrer Beratung auf, wie sich Kunden selbst helfen können.
Pädagogin Anna Hövelborn zeigt in ihrer Beratung auf, wie sich Kunden selbst helfen können.
Madeleine Schoder

Sozialhilfebezüger aus Illnau-Effretikon, die eine Stelle suchen, lernen vielleicht irgendwann Werner Studer kennen. Er und sein Team der Firma SteCo AG helfen Erwerbslosen, sich zu bewerben, auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten und die Stelle, sofern sie sie bekommen, auch zu halten.

Was 2007 mit einer Einzelfirma begann, ist mittlerweile zur AG geworden, bei der neben Geschäftsführer Studer sechs weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angestellt sind. Die Firma arbeitet eng mit der Stadt und deren Sozialbehörde sowie der Abteilung Gesellschaft zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.