Zum Hauptinhalt springen

Recycling für Private wirft zu wenig ab

Die Preise für Karton, Altpapier und Glas sind im Keller. Privatkundschaft lohne sich für ihn nicht mehr, sagt Sami Malici, Inhaber von Fabi Recycling. Er hat zwei Mitarbeiter entlassen müssen.

«Wir wollen die Bevölkerung nicht im Stich lassen», sagt Sami Malici, Inhaber der Entsorgungsstelle auf dem Zeughausareal. Fotos: M. Schoder
«Wir wollen die Bevölkerung nicht im Stich lassen», sagt Sami Malici, Inhaber der Entsorgungsstelle auf dem Zeughausareal. Fotos: M. Schoder
mas

«Karton ist nur noch Abfall und die Glaspreise sind auch zusammengefallen», klagt Sami Malici, Inhaber der Fabi Recycling GmbH, einer kleinen Sammelstelle auf dem ehemaligen Zeughausareal in Hettlingen. Als ein Grund für den Preiszerfall gilt der Importstopp, den China für Altpapier verhängte.

Zu schaffen macht Sami Malici neben dem Preissturz aber auch, «dass ein kleiner Betrieb wie wir» von der Kehrichtorganisation Winterthur und Umgebung (KOWU) nie einen Grossauftrag erhalte. Und das, obwohl seine Privatkundschaft grösstenteils aus den 14 KOWU-Gemeinden stamme und er diesen damit einen Teil der Entsorgung abnehme. Er habe zwei Mitarbeiter aus wirtschaftlichen Gründen entlassen müssen. Sie hätten zusammen rund 70 Prozent bei ihm gearbeitet, sagt Sami Malici.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.