Zum Hauptinhalt springen

Rehe grasen Friedhof ab

Es ist nicht neu, dass Rehe auf Friedhöfen nach Nahrung suchen. Doch den Friedhof in Neftenbach trifft es gerade besonders heftig.

Offene Friedhofstore und Rosenknospen lockten die Rehe auf den Friedhof.
Offene Friedhofstore und Rosenknospen lockten die Rehe auf den Friedhof.
Keystone

Der Friedhof Steinmöri in Neftenbach leidet unter gestörter Grabesruhe, wie der «Stadi» berichtet. Hungrige Rehe fressen die Blüten vom Grabesschmuck weg, und Jugendliche nutzen den Bereich der Friedhofskapelle als Treffpunkt – und zum Kiffen.

Der Neftenbacher Leiter des Werkhofs, Reto Grob, bestätigt den Sachverhalt auf Nachfrage. Dass sich das Rotwild im Frühling und Herbst gern an Grabblumen gütlich tue, sei nicht neu. «Aber dieses Jahr haben die Rehe wirklich radikal alle Blüten abgefressen.» Man habe deshalb viele Reklamationen erhalten, sagt Grob.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.