Zum Hauptinhalt springen

Ross und Reiter erhalten mehr Platz

Der Besitzer eines Pferdesportbetriebs in Neftenbach darf ausbauen.Die Gemeindeversammlung hat den Gestaltungsplan genehmigt. Die Zufahrt gab allerdings zu reden.

Der Betreiber der Reitsportanlage im Gebiet Hofstetten kann sein Wohnhaus vergrössern. Der Reit- und Springplatz bleibt gleich.
Der Betreiber der Reitsportanlage im Gebiet Hofstetten kann sein Wohnhaus vergrössern. Der Reit- und Springplatz bleibt gleich.
Marc Dahinden

«Unsere Traktanden bewegen», stellte Gemeindepräsident Martin Huber (FDP) am Mittwochabend fest. 215 Stimmberechtigte waren zur Gemeindeversammlung gekommen. Fünf Geschäfte galt es zu behandeln. Schon im Foyer der Mehrzweckhalle Auenrain war unter den Stimmberechtigten zu hören: «Aha, die Vereine haben mobilisiert.» Die Letzten harrten bis kurz vor Mitternacht aus. Das waren die 55 Stimmberechtigten der reformierten Kirchgemeinde, die ihre Versammlung nach der politischen durchführte (siehe Box rechts). Zu reden gaben bei der Politischen Gemeinde nicht die Geschäfte an sich, sondern das, was sie dereinst auslösen könnten. Etwa beim Gestaltungsplan Pöschenriet West. Der Betreiber einer Reitsportanlage im Gebiet Hofstetten will sich auf seinem Grundstück vergrössern können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.