Illnau-Effretikon

Mehrere Verletzte nach Unfall mit Militärfahrzeug

Ein Militärfahrzeug ist heute Nachmittag in Effretikon verunfallt. Dabei haben sich sechs Angehörige des Militärs verletzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf der Hauptstrasse in Effretikon ist es heute Nachmittag zu einem schwerwiegenden Unfall eines Militär-Transporters gekommen. Dabei haben sich sechs Insassen des Militärfahrzeugs verletzt – mindestens einer von ihnen offenbar schwerer.

Gegenüber der SDA bestätigt ein Armeesprecher den Zwischenfall. Drei Personen hätten Kopfverletzungen erlitten. Zehn weitere stünden unter Schock oder hätten leichte Verletzungen davongetragen. Lebensbedrohlich sei jedoch keine der Verletzungen.

Zur Seite gekippt

Nach ersten Erkenntnissen kippte das Fahrzeug, ein Duro-Transporter (siehe Bild) aus noch ungeklärten Grunden, auf die Seite. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht am Unfall beteiligt. Nähere Angaben zum Unfallhergang und zur Ursache, können zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht gemacht werden.

Die Ambulanz war mit drei Fahrzeugen vor Ort, leistete erste Hilfe und transportierte anschliessend fünf Verletzte in die umliegenden Spitäler. Ein weiterer Rekrut wurde in die Krankenabteilung der Militär-Kaserne transportiert. (huy)

Erstellt: 15.03.2019, 16:25 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Paid Post

Burger ahoi auf dem Zürichsee

Feines Fast Food zum Feierabend: Ab dem 16. Mai geht das Build-your-Burger-Schiff auf Kurs – mit neuen Ideen und spannenden Kreationen.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben