Zum Hauptinhalt springen

Stationsstrasse kann saniert werden

Obwohl kurz vor der Abstimmung Kritik am Sanierungsprojekt des Gemeinderates laut wurde, haben die Hettlinger den 2,97- Millionen-Kredit deutlich gut geheissen.

Die in die Jahre gekommene Stationsstrasse erhält einen neuen Belag und Fahrstreifen. Auch ein durchgängiges Trottoir ist vorgesehen.
Die in die Jahre gekommene Stationsstrasse erhält einen neuen Belag und Fahrstreifen. Auch ein durchgängiges Trottoir ist vorgesehen.
Siggi Bucher

Bruno Kräuchi, Gemeindepräsident von Hettlingen, hatte sich bereits knapp zwei Wochen vor der Abstimmung siegessicher gezeigt: «Ich werde ein deutliches Ja kommentieren können», sagte er gegenüber dem «Landboten». Und er hat Recht bekommen. Im dritten Anlauf haben die Hettlinger Stimmberechtigten die Sanierung der Stationsstrasse für 2,97 Millionen Franken mit 874 Ja- zu 499 Nein-Stimmen klar gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung lag bei hohen 63 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.