Zum Hauptinhalt springen

Streuner Filou ist der erste Bewohner der neuen Tierstation

Der Tierschutzverein Winterthur und Umgebung hat die Tierstation für Katzen und Kleintiere verspätet eröffnet.

Filou ist schüchtern, obwohl er als Streuner einst die Strassen von Winterthur unsicher machte. Heute sitzt er in der Höhle eines Kratzbaums und blickt schläfrig in die Welt. Der weisse Kater mit den Tigerflecken ist der erste Bewohner der Tierstation in Gundetswil, die nun eröffnet wurde.

Eigentlich wollte der Tierschutzverein Winterthur und Umgebung die Station bereits im vergangenen Sommer als Notunterkunft für Findelkatzen nutzen. «Wir mussten allerdings noch einige Auflagen des Kantonalen Veterinäramts erfüllen, bevor wir die Betriebsbewilligung bekommen haben», sagt Maja Rhyner, Präsidentin des Vereins.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.