Elgg

Vier Musiker, 14 Songs für die heutige Zeit und ein Album für die Nachwelt

Awesome Arnold ist eine junge Band aus der Region, die am Freitag ihr Debütalbum im Salzhaus tauft. Sänger Pascal Hervouet des Forges (26) aus Elgg sagt Näheres zur Produktion.

Awesome Arnold sind (von li.): Giuseppe Campailla, Pascal Hervouet des Forges, Simon Müller und Dennis Garrn.

Awesome Arnold sind (von li.): Giuseppe Campailla, Pascal Hervouet des Forges, Simon Müller und Dennis Garrn. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was bedeutet das erste Album «Modern Lows» für Sie?

Pascal des Forges: Wir wollten ein Album machen mit 14 Songs für die heutige Zeit. Es ist für uns wichtig, mit diesen Liedern, die in den letzten Jahren entstanden sind, abzuschliessen. Wir sind gereift und gedanklich schon einen Schritt weiter.

Sie kommen in ein Alter, wo sich viele Bands trennen, weil man privat andere Wege einschlägt.

Ja, es passiert viel im Leben, es kann sein, dass sich persönliche Ziele ändern, aber die Band mit Giuseppe und Simon ist mehr als ein Hobby. Sonst hätten wir auch nicht die Energie und den Aufwand für die CD betrieben.

Der Schlagzeuger auf der Aufnahme, Milosh Fink, ist nicht mehr dabei.

Ja, wir haben seitdem sogar zwei Wechsel gehabt. Beim Konzert wird neu Dennis Garrn trommeln.

In Ihrer Musik erkennt man viele Einflüsse. Wie radiotauglich ist es produziert?

Das steuern wir nicht. Wir schreiben die Stücke nicht zielgerichtet. Teils sind sie zum Airplay zu lang, aber die Zeit für ein Instrumentalsolo nehmen wir uns einfach. Wir wissen, dass wir die Produktion finanziell selbst tragen müssen.

Merkt man im Studio nicht schon: Das ist ein Stück, das ­besonders ist?

Doch, es gibt Songs, die es wert sind, aufgenommen zu werden und die uns bei der Produktion schon überraschen, zum Beispiel «Serenade» oder «A Tidal Wave». Angeblich laufen die auch bei Sendern wie Radio Fribourg oder sogar in Österreich.

Die CD kommt mit einer Adaption eines berühmten Man Ray-Fotos; eine sitzende nackte Frau von hinten, auf der Taille sind Resonanzlöcher aufgemalt.

Ich finde, das ist ein mega-schönes authentisches Bild. Es hat eine gewisse Rauhheit. Man könnte sagen, man sieht eine Frau und einen Po, aber je länger ich es anschaue, desto künstlerischer finde ich es. Das Cover zeigt es durch unser Bandlogo hindurch, wie durch ein Fenster.

Sind CDs mit 14 Stücken ­überhaupt noch angesagt?

Am meisten wird schon gestreamt. Als wir kürzlich im Dynamo in Zürich gespielt haben, haben wir genau eine CD verkauft. Das verleitete mich zu dem Witz: «Wir verkaufen auch CD-Player.»

Bei der Plattentaufe sind Sie aber nicht allein.

Wir haben unsere Kollegen von Odder Times als Vorgruppe engagiert und Prince Jelleh, beide aus Winterthur. Das sind Bands, mit denen wir schon immer mal spielen wollten und die auch noch andere Leute ziehen sollen.

Wie geht es danach weiter?

Wir haben schon wieder einen Ordner mit Songs 18/19 im Drive. Auch weil wir aus der ersten Aufnahme viel gelernt haben, ist klar, dass wir nochmal etwas machen. (Der Landbote)

Erstellt: 18.12.2017, 15:29 Uhr

Modern Lows

Am meisten lässt auf «Modern Lows» die elastische, kernige Stimme des Leadsängers Pascal Hervouet des Forges aufhorchen. Sie gibt Awesome Arnold eine unverwechselbare Farbe. Die Kompositionen, an der Oberfläche vielleicht unscheinbar, sind in ihrer Substanz sehr dicht und kreativ. Ihr Material scheinen sie aus der Pophistorie zu ziehen, ohne klar zu covern: Man hört Red Hot Chilly Peppers, aber «Sugar & Narcotics» hätten auch Duran Duran singen können. Eingängige Gitarren- und Bassriffs und schöne Einfälle wie das Cellosolo in «As a Stone» zieren die Kompositionen. Awesome Arnold erzählen aus dem wahren Leben, ohne zu persönlich zu werden. gsp

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!