Zum Hauptinhalt springen

Waldhütten der Kindergärtler werden repariert

Sturm Petra hat die Waldhütten in Gachnag beschädigt, nun werden sie trotz fehlender Baubewilligung repariert.

Eine Tanne fiel direkt auf die Waldhütte der Kindergärtler.
Eine Tanne fiel direkt auf die Waldhütte der Kindergärtler.
Marc Dahinden

Viellleicht ist es ein Wiederaufbau, der nur für ein halbes Jahr Bestand hat: Die Waldhütten im Waldstück beim Gachnanger Weiler Rosenhuben aus dem Jahr 2004 werden nach einer Beschädigung durch den Sturm Petra wieder repariert, wie Primarschulpräsident Sven Bürgi auf Anfrage sagt. Die Baukommission hat die Reparatur an der Sitzung vom Montagabend beschlossen. «Die Schäden sind nicht so schlimm wie befürchtet», sagt Bürgi. Die Reparatur wird voraussichtlich um die tausend Franken betragen.

Politisch sind die Unterstände aber umstritten: Das kantonale Forstamt will die Waldunterstände der Kindergärtler bis im September abgebrochen sehen, weil eine Baubewilligung fehlt. Interessant wird sein, wie sich der Thurgauer Regierungsrat in den nächsten Wochen zum Thema Unterstände im Wald äussern wird. Eine entsprechende Anfrage des Aadorfer CVP-Kantonsrats Peter Bühler ist noch hängig. (gab)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch