Zum Hauptinhalt springen

Walter Feuchter als neuer Schulpräsident gewählt

Beide freien Sitze in der Schulpflege Neftenbach wurden besetzt.

Das Schulhaus Drei Linden ist das älteste Neftenbacher Schulhaus.
Das Schulhaus Drei Linden ist das älteste Neftenbacher Schulhaus.
PD

Wer die Nachfolge des amtierenden Schulpräsidenten von Neftenbach, Markus Ruf (Freie Wähler), antreten wird, ist entschieden: Der 53-jährige Berufsschullehrer Walter Feuchter (parteilos) erhielt am Wahlsonntag 813 Stimmen und errichte damit das absolute Mehr von 590 Stimmen deutlich. Sein Kontrahent, der 38-jährige Risk-Manager Omar Erarslan (Freie Wähler), holte 275 Stimmen, die Stimmbeteiligung lag bei 39,4 Prozent.

Die Ersatzwahl war nötig, weil Markus Ruf per Ende Juli 2020 den Stab nach sechs Jahren als Schulpräsident weitergeben will, weil er mit seiner Familie eine Weltreise plant. Feuchter wird sein Amt also im August antreten.

Auch Kampfwahl um freien Sitz entschieden

Nebst einem neuen Präsidenten war auch ein zweiter Sitz in der Neftenbacher Schulpflege zu besetzen: Für Schulpfleger Edgar Ruppert (Freie Wähler), der seit November 2015 in der Schulbehörde Einsitz nimmt und das Ressort Sonderpädagogik führt. Sein Amt ist bereits auf den 1. März zu besetzen. Fünf Personen kandidierten nebst Feuchter für diesen Sitz.

Durchgesetzt hat sich die Projektleiterin Marie-Therese Bouvard (Jahrgang 1965, Freie Wähler). Sie erhielt 703 Stimmen und lag damit knapp über dem absoluten Mehr von 696 Stimmen. Auf dem ersten Platz landete auch hier Feuchter, diesmal mit 874 Stimmen. Erarslan verpasste die Wahl in die Schulpflege mit 406 Stimmen, die er auf sich vereinen konnte. Roland Lehner, Koordinator Wohnen Sonderschulheim Roland Lehner (1964, parteilos) erreichte 346 Stimmen, der Einkäufer Hans Brunner (1966, SVP) erzielte 289 Stimmen, für die Verkaufsleiterin Barbara Leijten (1964, parteilos) legten 151 Personen ein Ja in die Urne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch