Zum Hauptinhalt springen

Wasser löst nicht alle Probleme

Vor 30 Jahren hat die Gemeinde Elgg dem ghanaischen Dorf Mafi Kumase eine Wasserversorgung ermöglicht. Inzwischen ist die Gemeinde zur kleinen Stadt angewachsen, was neue Schwierigkeiten mit sich bringt.

Seit 30 Jahren können die Einwohner des ghanaischen Dorfs Mafi Kumase sauberes Trinkwasser an einer Wasserstelle beziehen. Foto: PD
Seit 30 Jahren können die Einwohner des ghanaischen Dorfs Mafi Kumase sauberes Trinkwasser an einer Wasserstelle beziehen. Foto: PD

«Bei mir Zuhause kann ich kein Wasser vom Hahn trinken», so oder so ähnlich hat der ghanische Student Kolly Dorcoo vor 30 Jahren seinen Mitstudenten sein Leid geklagt. Was für Schweizer eine Selbstverständlichkeit ist, war für den Ghanaer eine Wunschvorstellung. Doch er hatte Glück und seine Ingenieurskollegen entwickelten mit ihm eine mögliche Wasserversorgung für sein Dorf in der Volta Region Ghanas.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.