Zum Hauptinhalt springen

Wegen des Borkenkäfers türmt sich das Holz

Im Forstrevier Illnau-Effretikon breitet sich der Borkenkäfer weiter aus. Wegen des trockenen Sommers waren die Nadelbäume besonders anfällig.

In Tagelswangen haben die Forstarbeiter das geschlagene Holz auf Beigen zwischengelagert.
In Tagelswangen haben die Forstarbeiter das geschlagene Holz auf Beigen zwischengelagert.
Madeleine Schoder

2018 erlebte nicht nur Illnau-Effretikon einen der heissesten und trockensten Sommer seit Messbeginn. Heisser waren nur noch jene in den Jahren 2003 und 2015. Die Bäume im städtischen Forstrevier hatten deshalb grösste Mühe, die Sommermonate schadlos zu überstehen, wie es im eben erschienen Geschäftsbericht 2018 der Stadt heisst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.