Zum Hauptinhalt springen

Wie das Schaukel-Töffli auf den Kreisel kam

Auf dem neuen Kreisel in Aesch, der dieses Jahr saniert wurde, thront seit Kurzem ein kleiner Schaukel-Töff. Ist das ein Witz? Oder verfolgt der Kanton eine neue Philosophie beim Kreiselschmuck?

Eine Harley aus Holz ziert den Kreisel in Aesch.
Eine Harley aus Holz ziert den Kreisel in Aesch.
Madeleine Schoder

«Das Schaukeltöffli hat einen ganz bestimmten Hintergrund», sagt Pascal Menzi, der das grosse Sanierungsprojekt der Verbindungsstrasse zwischen Aesch und Riet leitete. «Als wir den Kreisel im Frühjahr frisch mit Beton ausgegossen haben, wollte ein Harley-Fahrer den Stau umfahren. Er missachtete die Strassensperre und fuhr direkt in den nassen Betonstreifen.» Das Motorrad blieb stecken. Nach anfänglichem Ärger zogen die Bauleute die Maschine heraus und spritzten sie mit Wasser ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.