Zum Hauptinhalt springen

Zusammen bauen sie ihr Gemüse an

Die Vertragslandwirtschaft ist ein Gegenmodell zum konventionellen Lebensmittelgeschäft. Ein Besuch in den Gärten der Genossenschaft Gmüesabo in Ellikon an der Thur.

Genossenschafter Raphael Hagmann nimmt seine Tochter Malea einfach mit zur Gartenarbeit in Ellikon.
Genossenschafter Raphael Hagmann nimmt seine Tochter Malea einfach mit zur Gartenarbeit in Ellikon.
Heinz Diener

Klimawandel, Pestizidrückstände im Trinkwasser und die Verschwendung von Lebensmitteln: Auf allen Ebenen wird die heutige Herstellung von Lebensmitteln hinterfragt. Anhänger der solidarischen Landwirtschaft tun dies schon länger.

Eine davon ist die Genossenschaft gmüesabo mit Sitz in Winterthur, die 2014 gegründet wurde. Doch zu diesem Zeitpunkt baute sie schon seit 2009 in Thalheim an der Thur unter dem Dach des Holzlabors Gemüse für zeitweise 130 Abonnenten an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.