Zum Hauptinhalt springen

Zwei Herzen schaffen an einem Bild

Sie passen zusammen wie der Topf und der ­Deckel. Pardon, wie der Rahmen zum Bild. Karin Eppler und Peter Bunzel gestalten Gesamtkunstwerke.

Kreativ in Neftenbach. Karin Eppler und Peter Bunzel ergänzen sich im Leben so wie im Künstlerischen.
Kreativ in Neftenbach. Karin Eppler und Peter Bunzel ergänzen sich im Leben so wie im Künstlerischen.
Heinz Diener

Über ihr gemeinsames künstle­risches Arbeiten zu schreiben, wäre nur die halbe Geschichte. Was bei der Begegnung mit Karin Eppler und Peter Bunzel dominiert, ist der Einklang, in dem sie schwingen, die Art und Weise, wie sie sich ergänzen – ihre Liebesgeschichte. «Ja, man könnte sagen, es gibt eine Seelenverwandtschaft zwischen uns», bestätigt sie. Seit fünf Jahren erleben sie diese ­besondere Nähe. In dieser Zeit hat sich auch die Kunst von Karin Eppler verändert. «Bevor ich ihn per Internet kennen lernte, waren meine Bilder meist schwarz-weiss, eher düster. Genau so zog ich mich auch an.» Diese Phase kann man sich mit Blick auf die Frau und ihre Werke kaum vorstellen. Die Farben sind bunt, der Strich ist wild. Mit den früheren Bildern kann sie sich nicht mehr identifizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.