Paid Post

Wiesendangen: SBB öffnet ihre Türen

Die SBB nimmt per Fahrplanwechsel im Dezember den neuen Service- und Abstellstandort Oberwinterthur Pünten in Betrieb und hält dort die neusten Doppelstockzüge von Stadler in Schuss. Am Samstag, 25. November, sind Sie eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der SBB zu werfen und mehr über die Instandhaltung zu erfahren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ab Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2017 geht es los: Alle sieben bis neun Tage rollen die modernen Stadler Doppelstockzüge in die neue SBB Service- und -Abstellanlage Oberwinterthur Pünten. In rund zweieinhalb Jahren ist im Grenzgebiet Wiesendangen/Winterthur eine neue Halle mit einer Fläche von rund 6100 Quadratmetern entstanden. Sie verfügt über drei 150 Meter lange Standplätze für Arbeiten am Zug, einen Logistikbereich und ein Dienstgebäude. Am neuen Standort bringen die SBB Spezialisten die Fahrzeuge technisch auf Vordermann. Arbeiten an den Fahrmotoren, am Laufwerk, an den Türen und WC-Anlagen werden in der neuen Halle ausgeführt, aber auch das Tauschen von Klimageräten, Druckluftanlagen oder Stromabnehmern ist möglich. Für eine gründliche Innenreinigung der Züge sorgen zudem die Reinigungsprofi s der SBB. Auf der über zwei Kilometer langen Abstellanlage im Gleisfeld schliesslich finden nicht weniger als 14 Zugs-Kompositionen Platz.

115 Millionen Franken, 50 neue Arbeitsplätze

Der Neubau der SBB Service- und Abstellanlage steht in Zusammenhang mit dem Ausbau der Zürcher S-Bahn bzw. deren 4. Teilergänzung. Die SBB investiert insgesamt 115 Millionen Franken und schafft 50 neue Arbeitsplätze in der Region.

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden



Beiträge, die als Paid Post gekennzeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Offene Türen am Samstag, 25. November, in Wiesendangen

Die SBB lädt ein, am Samstag, 25. November 2017, 10 bis 15 Uhr, einen Blick hinter die Kulissen der Instandhaltung von Zügen zu werfen. Auf einem spannenden Parcours lernen Interessierte die verschiedenen Tätigkeiten kennen – von der Technik bis zur Fahrzeugreinigung – und erfahren so, was es braucht, dass die SBB Züge der Zürcher S-Bahn jeden Tag sicher, pünktlich und sauber verkehren. Die neue Anlage befindet sich an der Rietstrasse 101 im Grenzgebiet Wiesendangen/Winterthur. Anreise: ab Bahnhof Winterthur entweder mit der S8 oder der S30 Richtung Weinfelden bis Bahnhof Wiesendangen. Vor Ort stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Sbb.ch