Zum Hauptinhalt springen

Feuer in SeenGartenhaus vermutlich wegen Feuerwerk abgebrannt

Am späten Samstagabend stand im Stadtkreis Seen ein Gartenhaus in Flammen. Die Polizei schliesst Feuerwerk als Brandursache nicht aus und sucht Zeugen.

Kurz nach 22.15 Uhr stand das Gartenhaus in Seen vollständig in Flammen.
Kurz nach 22.15 Uhr stand das Gartenhaus in Seen vollständig in Flammen.
Foto: Stadtpolizei Winterthur

Kurz nach 22.15 Uhr gingen bei der Stadtpolizei Winterthur Meldungen ein, dass in Seen neben dem Schulhaus Oberseen ein Gartenhaus in Flammen stehe. Gemäss der Website der Feuerwehr Winterthur sind nach dem Alarm sechs Feuerwehrfahrzeuge ausgerückt. Schliesslich konnte die Feuerwehr den Vollbrand unter Kontrolle bringen.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken, wie die Stadtpolizei Winterthur am Sonntag mitteilt. Verletzte habe es keine gegeben, sagte die Polizei gegenüber «Top online». Ersten Ermittlungen zufolge war vor dem Brandausbruch in der Nähe Feuerwerk gezündet worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Gartenhaus dadurch Feuer gefangen hat. Sie sucht Zeugen.

Das Gartenhaus, nachdem die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht hat.
Das Gartenhaus, nachdem die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht hat.
Foto: Stadtpolizei Winterthur

(mit Material von Keystone-SDA)

Zeugenaufruf: Personen, die etwas beobachtet haben oder weitere Angaben zum Brand machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, zu melden.

zeo