Zum Hauptinhalt springen

Schlechteste Saison seit 15 Jahren im Atzmännig

Verfrüht müssen die Sportbahnen im Atzmännig die Saison beenden. Der Schnee fehlt. Dieser Winter geht somit als einer der schlechtesten in die Geschichte der Sportbahnen ein.

Die Skisaison im Atzmännig war so schlecht wie kaum jemals zuvor. Der Grund: Es fehlte der Schnee.
Die Skisaison im Atzmännig war so schlecht wie kaum jemals zuvor. Der Grund: Es fehlte der Schnee.
Archiv ZSZ

Bis am Donnerstag hat man im Atzmännig noch gehofft. Doch mit zunehmendem Sonnenschein mussten die Betreiber der Sportbahnen das Handtuch werfen und die Skisaison offiziell für beendet erklären. Die Märzsonne schien zu stark vom stahlblauen Himmel und schmolz noch den kläglichen Restschnee weg, der für den Betrieb der Anlagen unabdingbar gewesen wäre. Die beiden Talabfahrten sowie die Zufahrten zu den Liften konnten trotz grossem Aufwand nicht länger präpariert werden und der Bahnbetrieb musste noch vor dem Wochenende eingestellt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.