Rapperswil-Jona

Schloss kämpft um Hochzeits-Award

Die Schloss Rapperswil Gastro GmbH ist für einen Wedding Award nominiert. Damit werden Unternehmen geehrt, die sich in der Hochzeitsbranche positiv in Szene setzen.

Die malerische Kulisse des Schloss Rapperswil lockt immer mehr heiratswillige Paare an den Obersee.

Die malerische Kulisse des Schloss Rapperswil lockt immer mehr heiratswillige Paare an den Obersee. Bild: Archiv ZSZ

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Den Brautpaaren von morgen einen Überblick im Angebotsdschungel geben: Das ist eines der Ziele, das der Verein «Wedding Award Switzerland» verfolgt. Die erstmaligen Durchführung der Award-Verleihung soll zudem eine Möglichkeit sein, um die Leistungskraft der Schweizer Hochzeitsbranche zu präsentieren. Die Gewinner werden für ihre Leistungen entsprechend mit einem Qualitätslabel ausgezeichnet.

Ein solches Label strebt auch die Rapperswil Schloss Gastro GmbH an. In der Kategorie «Locations und Gastronomie» kämpft sie mit neun namhaften Konkurrenten um die Auszeichnung. Zu den Mitstreitern gehören etwa das «The Alpina» in Gstaad, das Hotel «Schweizerhof» in Flims oder das Hotel «Seedam Plaza». Anfang März wird eine acht-köpfige Fachjury in sechs verschiedenen Kategorien die besten Unternehmen kühren. Die Kriterien hierfür sind etwa Anzahl Jahre auf dem Markt, die Ausstrahlung in der Hochzeitsbranche, die Originalität und die Bekanntheit des Unternehmens.

Teilnahme zur Standortbestimmung

Das Team der Schloss Gastro rechnet sich durchaus Chancen auf den Titel aus. Die Nomination an sich sei aber bereits ein Grund zur Freude, sagt Geschäftsführerin Jutta Jertrum. «Sie ist Bestätigung und Motivation für die tägliche Arbeit des ganzen Teams.» Bereits 85 Prozent aller auf dem Schloss durchgeführten Anlässe seien Hochzeiten. Die Rosenstadt erfreue sich grosser Beliebtheit bei Heiratswilligen. «Für das laufende Jahr sind unsere Kapazitäten beinahe ausgeschöpft.»

Das Ziel der Teilnahme am Wedding Award sei daher nicht primär die Aquisition von Neukunden, vielmehr soll sie einer Standortbestimmung dienen. «Wir erhoffen uns durch das Urteil der Fachjury zu sehen wo wir stehen.» Die Sieger werden aber nur zum Teil durch die Fachjury erkoren. Rund ein Drittel Mitbestimmungsrecht hat nämlich das Publikum. Bis zum 14. Februar kann täglich online für sein Favorit gevoted werden. Die Verleihung findet dann am 4. März im Rahmen eines Gala-Abends im Hotel «Kameha Grand» in Zürich statt.

Erstellt: 15.01.2016, 14:49 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.