CVP-Ständerat tritt zurück

Der ehemalige Ständeratspräsident Ivo Bischofberger verlässt im Frühling die kleine Kammer.

Ein Mann der leisen Töne hört auf: der Innerrhoder CVP-Ständerat Ivo Bischoferger.

Ein Mann der leisen Töne hört auf: der Innerrhoder CVP-Ständerat Ivo Bischoferger. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Innerrhoder CVP-Ständerat Ivo Bischofberger hat auf die Landsgemeinde vom kommenden April hin seinen Rücktritt erklärt. Der 61-jährige Ivo Bischofberger vertritt Innerrhoden seit 2007 im Ständerat.

Zuvor war der CVP-Politiker aus Oberegg Mitglied und Präsident des Bezirksgerichts Oberegg, ab 1992 Kantonsrichter. 2007 wählte ihn die Landsgemeinde zum Ständerat, 2011 und 2015 wurde er jeweils bestätigt. Ab der Wintersession 2016 amtete Ivo Bischofberger für ein Jahr als Ständeratspräsident.

Der 61-Jährige gilt als diskreter Schaffer. Als junger Mann war er ein begabter Fussballer und schaffte es in die Schweizer U21-Auswahl. (nlu/sda)

Erstellt: 15.01.2019, 11:12 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles