Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer entkommt nach Verfolgungsjagd auf Autobahn mit Güterzug

Ein unbekannter Autofahrer hat sich am späten Freitagabend in Spreitenbach AG eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - mit anschliessender Flucht auf einem Güterzug.

Keystone

Die Kantonspolizei Aargau hat nun Ermittlungen eingeleitet. Der Mann hatte sich auf der Landstrasse bei Spreitenbach einer Kontrolle durch die Regionalpolizei entzogen und war in Richtung Autobahn geflohen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Polizisten verloren das Auto aus den Augen, erspähten es aber kurz später wieder bei der Ausfahrt Baden-Dättwil. Als der Lenker die Polizisten bemerkte, flüchtete er erneut in Richtung Autobahn und rammte dabei das Polizeiauto. Verfolgt von weiteren Patrouillen fuhr der Mann in Richtung Basel, verlor aber beim Rastplatz Mumpf die Herrschaft über sein Auto. Trotz Totalschaden konnte der Mann zu Fuss weiter flüchten. Er rannte über die Autobahn und kletterte über einen Wildschutzzaun. Bei der SBB-Bahnlinie sprang er auf einen Güterzug auf, der "unmittelbar nachher losfuhr", wie es in der Polizeimeldung heisst. Obwohl der Zug in Lupfig AG kontrolliert wurde, konnte der Unbekannte entwischen. Im Auto, das englische Kontrollschilder hatte, fanden die Polizisten mutmassliches Diebesgut. Die Kantonspolizei hat weitere Ermittlungen eingeleitet.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch