Zum Hauptinhalt springen

Frontalkollision im Kanton St. Gallen fordert fünf Verletzte

In Brunnadern SG sind am Samstag bei einem Verkehrsunfall fünf Personen, darunter zwei Kinder, verletzt worden. Alle fünf Beteiligten mussten mit zum Teil schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

In einer Kurve einer steilen Strasse war ein 50-jähriger Autofahrer am Samstagmorgen auf die Gegenfahrbahn geraten. Er stiess frontal in ein entgegenkommendes Auto. Im Auto sassen der 33-jährige Fahrer, seine gleichaltrige Frau und zwei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren. Der 33-Jährige wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Helikopter der Rega flog den Mann mit nach Polizeiangaben "unbestimmten, eher schweren Verletzungen" ins Spital. Der Unfallverursacher, sowie die Frau und die beiden Kinder wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden. Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Strasse stundenlang gesperrt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch