Zum Hauptinhalt springen

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist laut Umfrage gläubig

Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung fühlt sich mit der Kirche verbunden und ist gläubig. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von über tausend Personen. Bei den jungen Erwachsenen sind die Agnostiker in der Überzahl.

Keystone

"Der Glaube in der Schweiz lebt", teilte die Schweizerische Evangelische Allianz am Montag mit. Sie hatte die Meinungsumfrage beim Forschungsinstitut gfs in Auftrag gegeben. Die Resultate widersprächen dem öffentlichen Bild, wonach Kirchenaustritte und schwindendes religiöses Interesse die Regel seien. Die neue Umfrage zeigt, dass in der Schweiz der Glaube noch immer weit verbreitet ist: 53 Prozent der Befragten bezeichnen sich als gläubig oder sehr gläubig. Als ungläubig bezeichnen sich lediglich 8 Prozent. Dazwischen gibt mehr als jeder Dritte an, "weder gläubig noch ungläubig" zu sein. Bei den jüngeren Befragten, die zwischen 18 und 39 Jahre alt sind, sehen sich 52 Prozent als Agnostiker. In dieser Altersgruppe sagen zudem 38 Prozent, sie seien gläubig und 7 Prozent, sie seien ungläubig. Viele fühlen sich mit Kirche verbunden Auch die christlichen Glaubensgemeinschaften sind laut der Umfrage beliebt. Fast vier von fünf Befragten fühlen sich mit der katholischen oder evangelischen Glaubensgemeinschaft (je 39 Prozent) oder mit den Freikirchen verbunden. Konfessionslos sind 14 Prozent der befragten Personen und anderen Glaubensgemeinschaften zugehörig 5 Prozent. Die Umfrage wurde zwischen dem 23. März und dem 9. April in der deutschen und französischen Schweiz bei 1005 Personen telefonisch durchgeführt. Zwei Umfragen mit unterschiedlichen Resultaten Eine ähnliche Umfrage, die im vergangenen Oktober veröffentlicht wurde, war zu anderen Resultaten gekommen. Demnach glaubt weniger als die Hälfte der der erwachsenen Internetnutzer an Gott. Nur 42 Prozent gaben an, an Gott, eine Gottheit oder "etwas Göttliches" zu glauben. Für die Umfrage, die vom LINK Institut in Zusammenarbeit mit dem Swisscom-Portal bluewin.ch durchgeführt worden war, wurden über 1200 Personen zwischen 15 und 74 Jahren befragt, die mindestens einmal pro Woche das Internet nutzen. Etwa jeder fünfte Befragte glaubt laut dieser Umfrage zwar nicht an Gott, jedoch an andere übersinnliche Phänomene wie Engel (24%), Wunder (20%), Telepathie (17%), Wiedergeburt (14%) oder Astrologie (13%).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch