Zum Hauptinhalt springen

21-jähriger Mann stirbt nach Sturz auf Gleis

Am frühen Sonntagmorgen kam es im Bahnhof Stadelhofen zu einem Bahnunfall, wobei ein Mann ums Leben kam.

Zum Unfallzeitpunkt menschenleer: Bahnhof Stadelhofen. (Symbolbild)
Zum Unfallzeitpunkt menschenleer: Bahnhof Stadelhofen. (Symbolbild)
Keystone

Ein 21-jähriger Mann hatte sich gegen 4.45 Uhr auf dem Perron beim Bahnhof Zürich-Stadelhofen aufgehalten. Aus unbekannten Gründen ist er auf das Gleis gestürzt, wie die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt. Dort sei er liegen geblieben, bis er von einem durchfahrenden Zug überrollt und tödlich verletzt wurde. Dies konnte die Polizei anhand der Aufnahmen der Überwachungskamera feststellen.

Der Bahnhof war zu dieser Zeit menschenleer gewesen. Er war noch geschlossen, der Zugsverkehr noch nicht in Betrieb. Der Mann war vom ersten Zug überfahren worden, der zu diesem Zeitpunkt den Dienst aufnahm. Wie der Mann in den Bahnhof gelangte, ist noch nicht bekannt. Er wohnte in der Region Zürich.

Ein Unfall stehe aufgrund der bisherigen Erkenntnisse im Vordergrund. Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich führten eine umfangreiche Spurensicherung durch. Die Ermittlungen werden durch die Stadtpolizei und die Staatsanwaltschaft geführt.

Wegen des Unfalls kam es am Morgen zu mehreren Zugausfällen im Grossraum Zürich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch