Zum Hauptinhalt springen

Die Schweiz ist besser gerüstet für Epidemien als andere Länder

Ein Vergleich zeigt: Wir haben mehr Ärzte und Pflegepersonal – trotzdem besteht die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitswesens.

Noch haben die Spitäler die Lage im Griff: Eine Ärztin im Inselspital Bern kümmert sich um eine Patientin. Foto: Keystone
Noch haben die Spitäler die Lage im Griff: Eine Ärztin im Inselspital Bern kümmert sich um eine Patientin. Foto: Keystone

Homeoffice, fehlende Kinderbetreuung, eingeschränktes öffentliches Leben: Die Verbreitung des neuen Coronavirus ist für alle ein Stresstest, aber ganz besonders für das Gesundheitspersonal. Immerhin ist die Schweiz dabei besser aufgestellt als die meisten anderen Länder, wie Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.