Zum Hauptinhalt springen

Elf EU-Staaten stellen sich hinter die Schweiz

Knatsch zwischen der EU und der Schweiz: Eine Limousine während Jean-Claude Junckers Besuch in Bern. (23. November 2017)
Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l.) sagt, es habe beim Rahmenabkommen Fortschritte gegeben. Diese seien aber noch nicht substanziell genug, um darüber Auskunft geben zu können. (23. November 2017)
Nach den offiziellen Gesprächen zwischen Juncker und Leuthard ist eine Unterzeichnungszeremonie geplant. Möglicherweise wird dabei eine Vereinbarung unterschrieben, mit der die Schweiz einen neuen Beitrag in Aussicht stellt.
1 / 12

Entscheid nicht gerechtfertigt