Zum Hauptinhalt springen

«Ich möchte deutlich sagen, es ist sehr gefährlich»

Warum ist die Lawinensituation derzeit so gefährlich?

Wie lange bleibt die Situation bestehen?

Warnstufe 5 ist eher selten, sie war letztmals letzten Januar und im Lawinenwinter 1999 grossflächig aktuell. Was ist der Unterschied zu damals?

In der Zentral- und der Ostschweiz herrscht grosse bis sehr grosse Lawinengefahr: Die Lawinensituation am Montag, 14. Januar 2019.
Grund dafür ist laut SLF, dass es in den letzten zwei Tagen im Nordosten der Schweiz nochmals massive Schneefälle mit viel Wind gab.
Der Schnee blieb am Donnerstagmorgen auch in Zürich liegen. (10. Januar 2019)
1 / 17

Wenn man jetzt in den Bergen ist, worauf muss man achten?

Als Tourist muss ich mich darauf verlassen, dass die Leute vor Ort eingreifen, wenn es gefährlich wird?

«In der Zwischenzeit haben wir viel mehr Infrastruktur und viel mehr Leute in den Bergen und es passiert viel, viel weniger.»

Auf der Schwägalp wurden zwar Wanderwege gesperrt, aber das Hotel nicht evakuiert. Hat man die Situation unterschätzt?

Das Hotel steht teilweise in einer Zone mit mittlerer Gefährdung. Wie oft werden Gebäude, Schienen oder Strassen von einer Lawine getroffen?

Als Laie hat man das Gefühl, es hat etwas mit dem Klimawandel zu tun.

In zwei Wochen fangen die Skiferien an. Kann ich noch Ski fahren gehen?