Zum Hauptinhalt springen

Basler Fasnächtler trotzen Morgestraich-Verbot

Statt des grossen Knalls hört man es nur leise trommeln, statt Larven tragen die Menschen Schutzmasken – das war der verbotene Morgestraich.

Einige wenige sorgten für ein bisschen Fasnachtsstimmung in der Basler Innenstadt. (Video: Sacha Schwarz)

Auf dem Barfüsserplatz sprühen die Funken. Schienenarbeiter sind im Einsatz. Es ist halb vier Uhr. Und wäre an diesem Montag wirklich Morgestraich, stünden hier um diese Zeit bereits Hunderte von Fasnächtlern und Zuschauern. Aber es ist kein Morgenstraich und der Platz ist leer.

Und doch regt sich langsam etwas in der Stadt. Zu zweit, in kleinen Gruppen schnuppern Zivilisten in die Gassen hinein – unter ihnen viele Fasnächtler, die das Fasnachtsverbot respektieren, aber dennoch neugierig sind und wissen wollen: Gibt es welche, die trotzen und ein Zeichen für den Morgestraich setzen wollen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.