Zum Hauptinhalt springen

Zwei junge Schneeleoparden im Zoo von Servion VD gestorben

Zwei Ende Mai geborene Schneeleoparden im Zoo von Servion haben leider nicht überlebt. Sie fielen vermutlich einer Salmonellen-Vergiftung durch Hühnerfleisch zum Opfer.

Im Juli waren die Schneeleopardenjungen noch putzmunter und erstmals den Zoobesuchern vorgestellt (Archiv).
Im Juli waren die Schneeleopardenjungen noch putzmunter und erstmals den Zoobesuchern vorgestellt (Archiv).
Keystone

"Das ist ein harter Schlag für uns und wir verstehen nicht wie das passieren konnte, wir geben ihnen nie Poulet", sagte am Donnerstag Roland Bulliard, Direktor des Tierparks im waadtländischen Servion, der Nachrichtenagentur sda. Eines der Jungtiere starb am Freitag, das andere am Montag. Die beiden Schneeleoparden kamen am 20. Mai zur Welt und wurden derzeit entwöhnt. Sie begannen erst damit, andere Sachen als Muttermilch zu sich zu nehmen. "Das ist eine heikle Phase, weil sie dadurch nicht mehr die Antikörper der Mutter erhalten", hielt Direktor Bulliard fest. Um die genauen Todesumstände abzuklären, wird nun eine Autopsie vorgenommen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch