Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schweizer Springreiter wegen Tierquälerei verurteilt

Paul Estermann auf Lord Pepsi während des CHIO in St Gallen. (Keystone/Gian Ehrenzeller/2.Juni 2019)
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Schwierige Ermittlungen

Paul Estermann, hier auf Lord Pepsi am letzten CSIO in St. Gallen, musste sich vor Gericht verantworten.
Er soll die Stute Castlefield Eclipse, mit der er an den Olympischen Spielen 2012 in London teilgenommen hatte, mehrfach gequält haben.
In erster Instanz von der Staatsanwaltschaft Sursee verurteilt, wehrt sich Estermann gegen einen Schuldspruch, seine Verteidigung fordert den Freispruch. Das Bezirksgericht Willisau hat ihn nun für schuldig gesprochen.
1 / 4

Freispruch gefordert

SDA/fal